Loslassen

Am Montag vor einer Woche habe ich das endgültige Manuskript von SCHWABENMORD, der Fortsetzung von DIE SPUR DES JÄGERS, an den Verlag geschickt. Erstaunlicherweise ist es mir dieses Mal deutlich leichter gefallen, den Text „loszulassen“ als bei meinem ersten Krimi. Das mag allerdings auch an der Entstehungsgeschichte der beiden Bücher liegen. An DIE SPUR DES JÄGERS habe ich insgesamt dreieinhalb Jahre lang gearbeitet, an SCHWABENMORD auf den Tag genau fünf Monate.

Wenn ich mir den letzten Satz durchlese, erschrecke ich beinahe. Nur fünf Monate vom ersten Wort bis zu einer überarbeiteten, redigierten und satzfertigen Fassung? Das könnte tatsächlich ein wenig nach Fließbandproduktion klingen, aber ich habe es während der Arbeit an SCHWABENMORD keine Sekunde lang als solche empfunden. Ganz im Gegenteil. Ich war voll konzentriert und mit viel Freude bei der Sache und deshalb ist das Buch auch in einem Rutsch – wie ich finde – sehr gut gelungen.

Ende letzter Woche habe ich dann auch gleich noch den Coverentwurf zugeschickt bekommen, von dem ich nach wie vor total begeistert bin. Das Bild spiegelt das unsichere und komplizierte Innenleben meiner Protagonistin wunderbar wider und passt noch dazu sehr gut zum Cover von DIE SPUR DES JÄGERS. Ich freue mich schon darauf, das Bild zu posten, wenn es endgültig als Cover feststeht.

Nun gibt es gar nicht mehr so viel zu tun. Ich warte noch auf den offiziellen Veröffentlichungstermin und dann kann ich mich daran machen, die Werbetrommel zu rühren. Trotzdem bleibt noch genügend Zeit, das Jahr ruhig ausklingen zu lassen und das werde ich ausgiebig genießen. Erfreulicherweise habe ich dann die Gelegenheit, auch selbst wieder ein wenig zu lesen. Ich habe bereits mit dem neuen Roman von Robert Galbraith begonnen und bin schon hin und weg :-).

Im Januar werde ich dann mit der Arbeit an Band drei beginnen. MET UND MEUCHELMORD (so der Arbeitstitel) sitzt schon in den Startlöchern und ich freue mich schon total, ihn zu Papier bzw. in digitale Formen zu bringen.

Advertisements